Mehrzweckkraftwagen mit Ladebordwand

Das Allzwecktalent in jedem Ortsverband ist der Mehrzweckkraftwagen (MZKW). Dieser ist das Standard-Fahrzeug der 2. Bergungsgruppe.

Das THW-Leistungsspektrum ist groß – man muss flexibel auf jede Situation reagieren können. Der THW-Fahrzeugpark ist dementsprechend konzipiert. Das Fahrzeug besteht neben seiner sieben Personen fassenden Mannschaftskabine aus einer großen Ladefläche mit Ladebordwand. Auf der Ladefläche finden die sechs Rollcontainer mit der Ausrüstung der 2. Bergungsgruppe Platz. Hier sind Tauchpumpen, Stromaggregate, Beleuchtungsausstattung, Auf- und Abseilgerät, Hebe- und Ziehgeräte für schwere Lasten und viel Kleinwerkzeug verstaut.

Bei der Beladung des MZKW liegt der Schwerpunkt auf schwereren Geräten. Es sind Ergänzungen und Erweiterungen der Ausrüstung der 1. Bergungsgruppe, besonders für die Rettung von eingeschlossenen und verschütteten Personen, die Stromversorgung und die Hochwasserbekämpfung.

Die Rollcontainer werden je nach Bedarf über die Ladebordwand vom Fahrzeug abgeladen. Wird der Platz für Transportaufgaben benötigt ist er im Nu leer geräumt. So können die Einsatzkräfte beispielsweise Holz für das Abstützen einsturzgefährdeter Gebäude oder bei Hochwasser eine große Zahl von Sandsäcken transportieren.

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

1.   Transportfahrzeug

  • Aufnahme der Bergungsgruppe einschließlich der persönlichen Ausstattung
  • Transport der Geräte- und Werkzeugausstattung der Bergungsgruppe
  • Zuführung von weiterer Ausstattung - nach Abladen der Geräte- und Werkzeugausstattung
  • Transport von anderen Gütern - nach Abladen der Geräte- und Werkzeugausstattung

2.   Arbeitsgerät

  • durch Verwendung als Arbeitsplatz zur Wartung / Instandsetzung der Ausstattung und zur Vorbereitung von Hilfskonstruktionen

3.   Zugfahrzeug

  • für Anhänger, im OV Bingen insbesondere für den Anhänger des ASH oder den Wechselbrückenanhänger
Der Mehrzweckkraftwagen (MZKW)
MZKW mit Wechselbrückenanhänger
MZKW mit ASH-Anhänger