LKW mit Ladekran

Der LKW mit Ladekran dient zum Transport der Ausstattung der Fachgruppe Wassergefahren, sowie geborgener Sachgüter.

Der Ladekran ist besonders zum Um- und Einsetzen der Boote, aber auch zum Umschlagen von Lasten aller Art vorgesehen. Im OV Bingen stellt er auch beim Bau von Abstützungen mit dem ASH eine große Hilfe dar.

Beim LKW des OV Bingen handelt es sich um ein ehemaliges Bundeswehrfahrzeug. Das MAN-Fahrgestell ist hoch-geländegängig, was sich beim Durchfahren von Hochwasser, oder bei Einsätzen im Winter bewährt hat. Der heckseitig verbaute Ladekran hat eine Tragkraft von 10 mt.

 

 

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

1.Transportfahrzeug

  • für Sachgüter zu und von der Einsatzstelle
  • für die Ausstattung der FGr W sowie einsatzbedingter Sonderausstattung
  • für Güter verschiedenster Art bei Evakuierungsmaßnahmen wegen Wassergefahren auch in leicht überflutetem Gelände
  • für Personal der FGr W (1 + 2).

2. Zugfahrzeug

  • für die Bootsanhänger der FGr W
  • für sonstige Anhänger, beispielsweise den EGS-Anhänger

3.Arbeitsgerät

  • durch den heckseitig angebauten Ladekran mit Seilwinde und gegebenenfalls Zusatzgeräte wie Palettengabel u. ä.