Bad Kreuznach, 17.02.2019, von OV

Ausbildung Abstützen einsturzgefährdeter Gebäude

Am gestrigen Samstag übten die Bergungsgruppen unseres Technischen Zugs auf dem THW-Gelände auf dem Bad Kreuznacher Kuhberg mit dem Abstützsystem Holz, kurz ASH

Bau der ASH-Abstützung auf dem THW-Gelände auf dem Kuhberg

Ziel der Ausbildung war es die Handgriffe im Umgang mit der, für große Belastungen ausgelegten, Abstützung zu üben und zu vertiefen und unseren neuen Helfern das System zu zeigen. Aufgebaut wurden zwei Stützen mit je 5 Metern Länge. Der Aufbau erfolgt durchweg von Hand. Auf den Einsatz eines Kranes oder anderer Unterstützungsmittel wurde vollständig verzichtet.

Herzlicher Danke gilt auch dem THW OV Bad Kreuznach, dessen Koch uns bei dieser Ausbildung hervorragend verpflegte.


Wir halten das Abstützsystem in unserem Ortsverband auf einem speziellen Anhänger gelagert vor, um so im Einsatzfall schnell Hilfe leisten zu können.

Mit den vorgefertigten Elementen lassen sich je nach Anforderung 9 Stützböcke mit 5 Metern Höhe, 6 Stützböcke mit 10 Metern Höhe, oder 3 Stützböcke mit 15 Metern Höhe montieren. So können schnell und zuverlässig Gebäude unterschiedlicher Höhe gesichert werden. Weiterer Vorteil des System ist jener, dass es sich um ein im THW flächendeckend ca. 66 mal vorhandenes Abstützsystem handelt. Die Systeme sind untereinander austausch-, sowie kombinier- und erweiterbar, was auch den Bau wesentlich umfangreicherer Abstützungen zulässt. Das System wurde in den 1990er Jahren von THW Helfer Frank Blockhaus aus Hückelhoven entwickelt. Durch die vor-konfigurierten Elemente und die daher bekannten Belastungsgrenzen, können in Abstützeinsätzen durch den Baufachberater des THW klare Einsatzmöglichkeiten mit diesem System aufgezeigt werden.


  • Bau der ASH-Abstützung auf dem THW-Gelände auf dem Kuhberg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: